Unsere Schule - ein Überblick

Die Friedensschule ist eine drei- bis vierzügige Grundschule. Der Einzugsbereich der Schule umfasst den größten Teil der Kerngemeinde Groß-Zimmerns - einer immer noch wachsenden Gemeinde mit zurzeit ca. 15.000 Einwohnern. Etwa 40 % der Kinder haben einen Migrationshintergrund.

 

Das Hauptgebäude der Schule wurde in Teilen bereits 1902 errichtet und in seiner jetzigen Form 1953 fertig gestellt. Im gleichen Jahr erhielt die Schule auf Beschluss des Gemeinderats ihren heutigen Namen. 1965/66 wurde ein erster Pavillon mit zwei Klassenräumen aufgestellt, 1994 folgte ein weiterer Pavillon mit vier Klassenräumen, so dass jetzt 21 Klassenräume zur Verfügung stehen. Außer den Klassenräumen werden z. Zt. ein Computerraum, ein Schulungsraum (Ausbildung und Lehrerbibliothek), zwei Kleingruppenräume mit „Computerinseln“, eine Küche, ein Werkraum (wird z.Zt. renoviert), eine Aula (auch Musikraum), eine Schülerbücherei (2004 eröffnet), eine kleine Turnhalle und der Schulgarten für den Unterricht genutzt. Der Sportunterricht findet in der Mehrzweckhalle der Gemeinde statt.

 

312 Kinder werden von 17 Lehrer(inn)en, 1 Lehrkraft im Vorbereitungsdienst und einer kath. Gemeindereferentin unterrichtet. Eine weitere Kollegin steht als „Mobile Lehrerreserve für den Grundschulbereich“ zur Verfügung.

Zur Zeit gibt es fünf Inklusionsklassen. Frau Enders, Frau Graff und Frau Schneider von der Anne-Frank-Schule in Dieburg sowie mehrere Schulbegleiter unterstützen uns bei der Arbeit.

 

Mittlerweile unterstützen sieben Lesementor(inn)en ca. 20 Kinder aus allen Jahrgängen beim Lesen.

 

Die Friedensschule wurde 2007, 2011 und auch 2015 als Musikalische Grundschule zertifiziert.

 

Die Schüler und Schülerinnen können im Schuljahr 2016/17 an folgenden Arbeitsgemeinschaften teilnehmen:

Streicherklasse (Geige, Bratsche, Cello, Orchester), Schulgarten, Forscher-AG, Gitarre, Englisch für Anfänger, Französisch, Häkeln/Stricken und Schulsanitätsdienst.

 

Seit dem Schj. 2012/13 wird für max. 40 Kinder eine Ganztagsbetreuung, Profil 1, von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr angeboten (freitags bis 14.00 Uhr), darunter an drei Tagen eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung.

 

Zusätzlich betreut die Elterninitiative Schülerladen "Pfiffikus" kostenpflichtig ca. 80 Kinder unserer Schule von 7.00 Uhr bis max. 16.00 Uhr (Modul 1 bis 14.00 Uhr/Modul 2 bis 16.00 Uhr). Das Betreuungsangebot wird voraussichtlich ab 2017 erweitert, wenn die bereits laufenden Umbaumaßnahmen (incl. Mediathek und Mensa) bis dahin abgeschlossen sind.